Übersetzungen & SEO: So lässt sich Contentmarketing skalieren

Wer nach einem Produkt oder einer Dienstleistung sucht, bemüht dafür die Suchmaschine im Internet. Der Webseite eines Unternehmens kommt aus diesem Grund eine sehr wichtige Funktion zugute: Sie ist nicht nur Präsentationsmedium, sondern gleichzeitig der erste wichtige Schritt hin zum Verkauf. Damit potenzielle Neukunden jedoch den Weg auf die Internetseite finden, braucht es entsprechende SEO und modernes Contentmarketing – und durch professionelle Übersetzungen wird der Effekt dieser Maßnahmen direkt potenziert.

Ein Gastbeitrag von: Ljubica Negovec

Content Marketing und SEO als direkter Weg zu mehr Kunden

Um zu verstehen, wie wichtig SEO und Content Marketing heutzutage ist, sind Kenntnisse über deren Funktionsweisen wichtig. Beide Maßnahmen sind eng miteinander verknüpft – die Kombination aus beidem macht die Webseite letztendlich erst zu dem, was sich Unternehmer wünschen: eine Conversionmaschine.
Im ersten Schritt geht es erst einmal darum, die Sichtbarkeit der Webseite innerhalb der Suchergebnisseiten von Google & Co. (zu relevanten Keywords) zu maximieren – hier kommt SEO ins Spiel. Durch verschiedenste Maßnahmen der On- und Offpage-Optimierung steigt die Unternehmensseite stetig weiter nach oben, was zu mehr Traffic auf der Webseite führt. Dort angekommen macht der Content der Webseite den Unterschied: Hochwertige Inhalte, die die Expertise des Unternehmens widerspiegeln, schaffen Vertrauen beim Besucher und „verleiten“ ihn dazu, Kontakt aufzunehmen, sich im Newsletter einzutragen oder – wenn es sich um einen Shop handelt – direkt zu kaufen.
Doch wie können Übersetzungen nun dazu beitragen, die Erfolge zu potenzieren? Dazu betrachten wir die Übersetzungen erst aus Content- und anschließend aus SEO-Sicht.

Übersetzungen aus Content-Sicht

Setzen wir voraus, dass die Inhalte der Unternehmenswebseite hochwertig sind, so ist bereits der erste wichtige Schritt getan. Nun kann mithilfe von professionellen Dienstleistern eine Übersetzung in andere Sprachen erfolgen. Aus Content-Sicht ist das eine besonders gute Idee, denn:

  • Das Unternehmen muss sich keine Gedanken über neue Themen machen – die Idee und der Text sind bereits vorhanden. Nur eine Übersetzung ist notwendig.
  • Durch die Übersetzung der Inhalte wird die Zielgruppe mit nur wenig Aufwand schnell erhöht. Häufig reicht die Übersetzung in rund fünf weitere Sprachen aus, um rund 80 Prozent der Weltbevölkerung zu erreichen. Selbst eine Übersetzung vom Deutschen ins Englische kann zu einer Vervielfachung der Reichweite führen.
  • Neue Märkte werden durch übersetzten Content schneller erreicht. Wichtig ist dabei, nicht nur die Webseitentexte zu übersetzen, sondern auf ganzer Linie anzugreifen – dazu zählen auch Übersetzungen von anderen Onlinepräsenzen, beispielsweise in sozialen Netzwerken, die heute im In- und Ausland immer wichtiger werden.

Kurzum: Die Menge an Content wächst – und damit auch die Zielgruppe.
Entscheidend sind hier natürlich professionelle Übersetzungen, die idealerweise von Muttersprachlern vorgenommen werden, um auch Slang oder Dialekte einfließen zu lassen. Und der SEO-Bonus von hochwertigen übersetzen Inhalten kommt (fast) von alleine.

Übersetzungen aus SEO-Sicht

Mit perfekt übersetztem Content und der Streuung desselben über die relevanten Kanäle erreichen Unternehmen mit einem Schlag eine ganz neue Zielgruppe. Zusätzlich spielen die Übersetzungen auch für den SEO-Bereich eine wichtige Rolle. Der Content, der nun auch in anderen Sprachen verfügbar ist, führt zu einer höheren Relevanz der Webseite aus globaler Sicht:

  • Das sogenannte Linkbuilding, also der Aufbau von Links, die andere Webseiten auf die eigene Webseite setzen, sind ein wichtiger Rankingfaktor. Je mehr hochwertige und themenrelevante Webseiten einen Link setzen, desto eher sehen auch die Suchmaschinen die Firmenseite als relevant an. Aus diesem Grunde ist die Hochwertigkeit des Contents so wichtig – nur Inhalte, die eine Verlinkung wert sind, werden tatsächlich verlinkt. Und jeder Backlink wiederum führt zu einem besseren Ranking. Kommen nun zusätzlich auch Backlinks aus dem Ausland, kommt das dem gesamten Linkportfolio und damit auch der SEO zugute.
  • Um den Themenbereich der Unternehmung abzustecken, ist eine entsprechende Keywordrecherche notwendig. Diese ist wichtig, um den Suchmaschinen „zu zeigen“, worum es auf der Webseite geht – anschließend bewerten Google und Co., ob die Webseite für die Sucheingabe des Nutzers relevant ist. Sind diese Keywords nun auch in anderen Sprachen auf der Internetseite zu finden, ist es für die Suchmaschinen einfacher, das Themenspektrum zu begreifen. Die Folge: Die Relevanz steigt noch weiter an.
  • Das Vertrauen in die Professionalität potenziert sich, wenn Unternehmensinhalte (natürlich in einzigartiger Form, Stichwort „unique content„) auch auf anderen Webseiten zu finden ist, beispielsweise in Form von Gastartikeln. Die bringen nicht nur den einen oder anderen Link, sondern auch eine neue Zielgruppe – dank der Übersetzungen können sogenannte „Influencer“ im Aus- beziehungsweise Zielland entdeckt werden. Entsprechende Kooperationen sind dank des neuen Sprachspektrums noch einfacher auf die Beine zu stellen. Das freut den neuen Kunden und die Suchmaschinen gleichermaßen

Eigenwerbung:title

Skalierbarkeit von Content Marketing und SEO durch Übersetzungen auf den Punkt gebracht

Das Schöne an der Kombination von Content Marketing und SEO und deren Skalierung durch Übersetzungen ist: Es ist jederzeit möglich sich an neue Gegebenheiten anzupassen, da es keinen neuen Content, sondern (hochwertige) Übersetzungen braucht. Das spart Zeit und ist sehr effektiv, da gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden. Sowohl das Content Marketing als auch die SEO bekommen ganz neue Impulse – und das, obwohl Unternehmen hier nichts anderes tun, als den Content wiederzuverwerten.
Übersetzungen von Unternehmensinhalten, die professionell sind und spezifische Gegebenheiten des Landes, wie Slang, Dialekte und kulturelle Unterschiede aufgreifen, bieten Firmen großes Potenzial. Entscheidend ist, dass nicht nur eine neue Zielgruppe erreicht wird. Auch die Sichtbarkeit und Expertenstellung im In- und Ausland erreicht eine neue Maxime. Wer frühzeitig damit anfängt, kann die Erfolge auch früher genießen.

Über die Autorin
Die Autorin: Ljubica Negovec bietet mit ihrem Übersetzungsbüro AlleSprachen seit mehr als 20 Jahren Sprachdienstleistungen für Unternehmen an. Sie selbst ist beeidet für die Sprachen Bosnisch, Kroatisch und Serbisch. Mehr dazu unter allesprachen.at.

Harald

Unsere Seite auf Google+

Harald ist ein Seriengründer in den Bereichen Software, Web, Mobile und Medien. Haralds Lieblingsaktivitäten drehen sich um 'disruptive Geschäftsmodelle'. In der Vergangenheit eher im Bereich "streaming media" und "Web-TV" derzeit mehr rund um "Data Driven Marketing". Seine Aktivitäten laufen seit November 2013 unter Oplayo.com. Harald ist Mit-Gesellschafter der Oplayo GmbH, Geschäftsführer der Gesellschaft und Referent der "PR im Web" - Präsenzseminare.

You may also like...

1 Response

  1. Theo sagt:

    Sehr interessant finde ich die inhaltlichen Ausführungen bezüglich „Übersetzungen aus Content-Sicht“. Denn in vielen Punkten stimme ich der Autorin zu und finde die Gedanken sehr fundiert und interessant. Denn hochwertigen Content zu schaffen ist äußerst schwierig und bedarf viel Zeit, Kosten und Aufwand. Faktoren, die sehr wertvoll und selten sind! Daher kann man durch Übersetzung des bestehenden Contents neuen Content für eine neue Zielgruppe schaffen. Raffiniert!

    Aus den gleichen genannten Gründen, sehe ich ebenfalls viel Potenzial in der Übersetzung des Content in die englische Sprache. Denn die Weltsprache ist die englische Sprache und in vielen Ländern, wird englisch unterrichtet und als 1.Fremdsprache gehandelt. Daher können die meisten auch englisch und ist vor allem im Business-Bereich sehr üblich.

    Dadurch, dass die meisten Menschen auf der Welt englisch verstehen, wird automatisch durch eine Übersetzung die Zielgruppe um ein Vielfaches erweitert. Das bietet viele Möglichkeiten und kann zu mehr Erfolg verhelfen. Denn es werden mit dem neuen Content mehr Menschen erreicht. Um bei der Übersetzung keine groben Fehler zu begehen, weil jede Sprache seine eigenen Ecken und Kanten hat, würde ich auch immer mit einem Übersetzungsbüro arbeiten. Es ist besonders wichtig, dass man die Botschaft richtig vermittelt und mögliche Missverständnisse versucht zu meiden. Das Übersetzungsbüro in Wien macht dahingehend gute Arbeit und ist sehr zu empfehlen.

    Vielen Dank für den sehr informativen und spannenden Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Hol dir den PR im Web Newsletter & mach dein Online Marketing ganz einfach viel besser und erfolgreicher!

Es ist KOSTENLOS und bereits über 3.500 treue Leserinnen und Leser haben unseren exklusiven Newsletter abonniert.

Gratis erhälst du unser SEO E-Book als Dankeschön!

* Nur Firmen-E-Mails werden berücksichtigt (keine web.de, gmail.com, hotmail.com o.ä. E-Mail Adressen - Wir bitten um Ihr Verständnis.

Deine E-Mail Adresse
Ihre Firma
Ihr Vorname (Pflichtfeld)
Ihr Nachname (Pflichtfeld)
Wir garantieren: Deine E-Mail Adresse wird nie an Dritte weitergegeben und nur zum Versenden des Newsletters verwendet. Wir schicken dir keinen Spam und du kannst dich jederzeit abmelden!