Warum Local-SEO so wichtig ist

Wie wichtig ist dieses Lokale-SEO eigentlich wirklich? Sollten kleine Unternehmen mit einem lokalen Standort wirklich Local-SEO betreiben? Oder kann man sich das Geld sparen?

Die Antwort gibt das Ergebnis einer Studie: Aus 78% der lokalen Suchanfragen auf mobilen Endgeräten und aus 61% der lokalen Suchanfragen von einem Laptop aus, ergeben sich tatsächlich Offline-Käufe. Zumindest in den USA ist das so. Deutschland liegt noch etwas zurück, holt aber stark auf.

Die Tendenz klar: User holen sich Informationen zu lokalen Unternehmen im Netz und „kaufen“ dann zu einem Großteil offline dort ein. Dieses „Kaufen“ kann natürlich auch eine Reservierung oder Ähnliches sein. Hinzu kommt noch ein weiterer, nicht zu verachtender Faktor. Der Service.

Wenn ich meinem User bereits im Netz wertige Informationen zum Unternehmen, zu Produkten und Öffnungszeiten zukommen lasse, ist die Chance sehr groß, dass er dies als zusätzliches, positives Signal für einen Kauf, eine Bestellung oder eine Reservierung sieht. Auch offline.

Eine einfache Rechnung verdeutlicht das Potential: Ca. 7 Milliarden lokale Suchanfragen pro Monat gibt es in Deutschland. Ca. 60% konvertieren in einem Offline-Kauf. Wahnsinn, oder?

Spätestens jetzt sollten Sie also über die Pflege ihrer lokalen Daten nachdenken!

  • Was genau suchen diese Menschen eigentlich?
  • Suche nach Adresse und Ort
  • Suche nach einem Geschäft, welches das Wunschprodukt im Sortiment hat
  • Suche nach einer Telefonnummer
  • Öffnungszeiten
  • Anfahrtsbeschreibung
  • Suche nach Coupons oder Sonderangeboten
  • Bewertungen
  • Erfahrungsberichte

Sollte auch nur eine der oben genannten möglichen Suchanfragen auf ihr Unternehmen übertragbar sein, sollten sie nicht länger warten und unbedingt im Bereich Local-SEO aktiv werden.

Denn auch jetzt gerade in diesem Moment suchen die Menschen da draussen nach Informationen.

Heatmap Serps Lokal-SEO

Eine Heatmap verdeutlicht den Blickfokus in den SERPs

Local-SEO oder klassische SEO

Für viele kleine Unternehmen mit einer physischen Lokalisation, ist Local-SEO mindestens genauso wichtig – wenn nicht sogar wichtiger – als das klassische Suchmaschinenmarketing. Eye-Tracking-Studien zeigen genau, auf welche Bereiche der Suchergebnisse die User schauen. Klassisches SEO ist immens wichtig. Aber für viele Kleinunternehmen einfach nicht durchführbar, da Wissen und Budget fehlen. Klassisches SEO ist fast immer als mittelfristige Maßnahme zu betrachten, SEM und Lokales SEO wirken da schon schneller.

Vor allem positive Erwähnungen von anderen Kunden oder Gästen helfen lokalen Unternehmen enorm bei der Kundengenerierung und Kundenbindung. Die Menschen verlassen sich in Zeiten der Sozialen Netzwerke mehr und mehr auf Empfehlungen anderer. Die Wahrscheinlichkeit, dass ich ein Restaurant mit guten Empfehlungen anderer Gäste tatsächlich besuche, ist um ein Vielfaches höher, als wenn es keine Bewertungen vorzuweisen hätte. Auch – und das finde ich sehr spannend – wenn ich die bewertenden Personen gar nicht kenne.

Natürlich birgt das auch Risiken, denn ihr Lokal könnte auch negativ bewertet werden. Aber Sie wollen sich doch mit den Besten messen und nicht darauf hoffen, dass niemand die schlechte Qualität Ihrer Produkte entdeckt, oder?

Deshalb: Öffnen Sie sich der Kritik der Öffentlichkeit und sehen Sie es als Chance sich jeden Tag wirklich zu verbessert und Kundennutzen bieten zu können.

Positive Bewertungen wirklich sich nämlich auch positiv auf das Ranking aus.

Darüber hinaus ist eine möglichst vollständige Informationsdichte zu Ihrem Listig – also Ort, Öffnungszeiten sowie weitere Informationen zu Ihrem Unternehmen ein Ranking-Faktor im lokalen Bereich.

Anzeige:

Darauf kommt es bei Ihrem Listing an

Der Name des Unternehmens

Ihr Firmenname ist wohl einer der wichtigsten Rankingfaktoren in den lokalen Suchergebnissen. Extrem wichtig ist es hier, dass Sie unbedingt darauf achten, diesen Namen konsistent in der gleichen Schreibweise und Form zu verwenden.

Egal, ob auf Ihrer Website, in einem Pressebericht oder an anderer Stelle. Helfen Sie Google so Vertrauen zu Ihrem Unternehmen zu finden. Unterschiedliche Schreibweisen und Unternehmensbezeichnungen sind kontraproduktiv. Google liebt Konsitenz. Also halten Sie sich daran 🙂

Beispiel: Ihr Unternehmen heißt „Eiscafe Miro“ . Achten Sie also unbedingt darauf, dass es auch in anderen Online-Quellen genau so heißt. Verwenden Sie also nicht einmal „Eiscafe Miro“, dann an anderer Stelle „Eiskaffee Roberto“ und an wieder anderer Stelle „Roberts Eiscafe“.

Folgende Richtlinien kommen hierzu von Google:

  • Der Name des Unternehmens sollte die Firmennamen aus der „Offline-Welt“ wiederspiegeln.
  • Zusätzlich zum Firmennamen ist es erlaubt Ergänzungen hinzuzufügen. Erweiternde Beschreibungen beispielsweise, wie Oplayo GmbH – Full-Service-Online-Marketing.
  • Slogans, Telefonnummern, URLs sind keine sinnvollen Ergänzungen des Unternehmensnamen. Also bitte nicht: Oplayo GmbH – www.oplayo.com

Die physikalische Adresse

Nochmal: Achten Sie unbedingt auf Konsistenz! Gaaaaanz wichtig. Warum ist das so wichtig für Ihre Unternehmensadresse? Auch hier ein Beispiel:

Die tatsächliche Adresse Ihres Geschäfts lautet: Oplayo GmbH – Richard-Wagner-Straße 32b, 95444 Bayreuth.

In den Gelben Seiten lautet die Adresse jedoch: Oplayo GmbH – Richard-Wagner-Str. 32 B, 95444 Bayreuth – Germany

In Ihrem Google+-Unternehmensprofil verwenden Sie jedoch: Oplayo Werbung, Richard-W.-Str. 32b, 95444 Bayreuth

Was passiert? Google kann diese Unterschiede nur selten aufschlüsseln. Manchmal klappt das, aber in den meisten Fällen wird die Suchmaschine auf Grund der Inkonsistenz denken, dass es sich um 3 verschiedene Unternehmen handelt.

Dies schwächt das Vertrauen und wirkt sich negativ auf ihr Ranking aus. Denn Google möchte dem User ja immer die bestmögliche, seriöseste Information zu Verfügung stellen.

Die Telefonnummer

Achten Sie auch bei der Telefonnummer auf Konsistenz. Verwenden Sie nicht einmal eine Durchwahl, das andere Mal die Zentrale. Schaffen Sie Konsistenz und helfen Sie somit Google bei der Zuordnung Ihrer Daten.

Die Kategorisierung

Eine der wichtigsten Faktoren ist die Kategorisierung Ihres Geschäfts. Google fordert Sie beim Anlegen Ihres Profils auf, 2-10 Kategorien zu hinterlegen. Kategorien, die Google helfen ihr Unternehmen besser zu clustern.

Nutzen Sie diese Möglichkeit. Verwenden Sie nicht nur die Rubirk „Restaurant“ für Ihr Wirtshaus, sondern versuchen Sie so viele Kategorien wie möglich – die auch wirklich passend sind – auszuwählen.

Falsche Kategorisierung oder zu wenige Daten werden sich auch negativ auf Ihr Ranking auswirken.

Weitere Rankingfaktoren für Lokales SEO

Wie Sie sich sicherlich vorstellen können, kennt man auch im lokalen Bereich nicht alle Rankingfaktoren. Google gibt sich hier logischerweise ebenso bedeckt wie im klassischen SERPs-Bereich. Über weitere Rankingfaktoren wird jedoch öffentlich diskutiert.

  • Kategorien
  • Keyword im Unternehmenstitel
  • Konsistenz
  • Ort
  • Onpage-Signale (Konsistenz der lokalen Daten auf der Website, Keyword im Title der Startseite, Keyword in der H1 der Website, Domainauthorität)
  • Linksignale
  • Bewertungen
  • Social-Signals
  • Clickthrough-Rate
  • Mobile Clicks-to-Call
  • Check-In´s
  • Personalisierung
  • Bilder? Rein spekulativ, aber Google bietet ja mit Google Business View einen tollen Bilderdienst für lokale Unternehmen
  • Vollständigkeit der Daten

Sie sehen, viele Faktoren.

Trotzdem: Versuchen Sie Konsistenz zu schaffen (ich weiß, ich wiederhole mich), Pflegen Sie ihr Profil und (ganz wichtig) achten Sie darauf, echte, positive Bewertungen zu erhalten. Denn nichts ist stärker als eine echte Empfehlung.

Bildquelle: @Ratoca – fotolia.com

Bei der Auswahl eines SEO & Web Dienstleisters oder einer Online-Marketing Agentur oder Online-PR-Services, achten Sie zumindest auf diese Auszeichnungen:

PartnerBadge-Horizontal
SEO 2015

You may also like...

1 Response

  1. 8. August 2014

    […] Marc-Michael Schoberer erklärte in dieser Woche warum Lokal-SEO eigentlich so wichtig ist. Anhand der Studie untermauert er den Stellenwert der lokalen Suchmaschinenoptimierung. So ergeben sich aus ca. 78% der lokalen Suchanfragen auf mobilen Endgeräten und aus 61% von Laptops aus tatsächliche Offline-Käufe. Spätestens hier sollte der Wert der positiven Bereitschaft zum Kauf in der lokalen SEO für Unternehmen erkenntlich werden. Aber auch positive Erwähnungen von Kunden können bei Unternehmen im Kundenbindungsprozess maßgeblich beitragen: “Warum Local-SEO so wichtig ist“. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Pin It on Pinterest

Hol dir den PR im Web Newsletter & mach dein Online Marketing ganz einfach viel besser und erfolgreicher!

Es ist KOSTENLOS und bereits über 3.500 treue Leserinnen und Leser haben unseren exklusiven Newsletter abonniert.

Gratis erhälst du unser SEO E-Book als Dankeschön!

Deine E-Mail Adresse
Wir garantieren: Deine E-Mail Adresse wird nie an Dritte weitergegeben und nur zum Versenden des Newsletters verwendet. Wir schicken dir keinen Spam und du kannst dich jederzeit abmelden!